„Twote“ vergibt Auszeichnungen für Kompanie-Lebenswerk

„Twote“ vergibt Auszeichnungen für Kompanie-Lebenswerk

„Twote“ vergibt Auszeichnungen für Kompanie-Lebenswerk 800 544 Mindener Bürgerbataillon e.V.

In seinem 13. Jahresbericht als Chef der 2. Kompanie hat Hauptmann Volker Krusche ein positives Fazit gezogen. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen Wechsel in wichtigen Ämtern und die erstmals vorgenommene Ehrung für das Kompanie-Lebenswerk.

Damit ehrt die „Twote“ seit vielen Jahren besonders verdiente Kameraden. Diese neue Ehrung, die künftig Jahr für Jahr nur einem Kameraden zuteil werden soll, erfuhren bei der Premiere Hauptmann Wolf-Dietrich Reichold sowie die Ehrenvizefeldwebel Manfred Löffler und Hans-Dieter Spanky. Als Zeichen des Dankes überreichen Hauptmann Krusche und Feldwebel Thorsten Hunger ein großes, historisches Bild von der Übergabe der 50 Taler-Prämie beim Mindener Freischießen 1685. Befördert wurden vom Unteroffizier zum Sergeanten Marc Willemsen und Jörg Münscher sowie vom Sergeanten zum Vizefeldwebel Torsten Patzak und Dirk Kutschan.

Nach 16 Jahren im Amt des Schieß-Unteroffiziers der 2. Kompanie gab Vizefeldwebel Wolfgang Lüdecke diese Aufgabe ab. Zum Abschied erhielt er das Verdienstabzeichen in Gold, die höchste zu vergebende Auszeichnung der Einheit. Zum Nachfolger wählten die Kameraden Unteroffizier Jürgen Wolting. Sein Stellvertreter ist Sergeant Jörg Münscher. Einen Wechsel gab es auch auf dem Kassiererposten. Hier folgte Unteroffizier Wulf Buhrmester auf Leutnant Dirk Henneking. Neu in die Ämter gewählt wurden außerdem Unteroffizier Marc Woköck (stellvertretender Schriftführer), Unteroffizier Sven Hebestreit (stellvertretender Fahnenträger), Sergeant Roger Ernst (2. Kassenprüfer) sowie Vizefeldwebel Ralf von Ahnen (Sprecher des Festausschusses).

Kompanie-Chef Volker Krusche sprach in seinem Jahresrückblick Kompanie-Feldwebel Thorsten Hunger seine Anerkennung für dessen Einsatz beim Freischießen 2014, seinem ersten als „Spieß“, aus. „Ich bin stolz, eine optimal aufgestellte und niveauvolle Einheit zu führen“, sagte Hauptmann Krusche. Die 2. Kompanie verfügte zum 1. Januar 2015 über 62 Mitglieder, davon 11 Offiziere und 51 Chargierte. Eine Besonderheit sind die 14 Unteroffiziere, die aus den allein 12 Aufnahmen neuer Mitglieder in den vergangenen vier Jahren hervorgegangen sind.