Training der „Reben-Dragon“ läuft auf vollen Touren, Tipps vom Weltmeister nutzen

Training der „Reben-Dragon“ läuft auf vollen Touren, Tipps vom Weltmeister nutzen

Training der „Reben-Dragon“ läuft auf vollen Touren, Tipps vom Weltmeister nutzen 380 300 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Seit Anfang Juli läuft das Training der Reben-Dragon auf vollen Touren.

Die Trainingsbeteiligung ist so hoch, dass selbst durch urlaubsbedingte Ausfälle einige Paddler wegen Überkapazität beim Training zusehen mussten. Unter fachkundiger Anleitung der Trommlerin Angela Althoff (KSG) und Steuermann Sven Schulze wird nach anfänglichem Fitness-Training in der zweiten Phase der Vorbereitung das Hauptaugenmerk auf die Paddeltechnik gerichtet. Hierbei war eine analytische Auswertung der Video-Aufnahmen sehr hilfreich.

Außerdem wurde versucht, die vielen technischen Tipps vom Team-Captain der „OWL-United“ (frisch gebackener Weltmeister 2009 in Korea) zu nutzen und beim Training umzusetzen.

Im Vordergrund steht natürlich der „Spaß im Team“ und der ist trotz aller Anstrengungen immer vorhanden. Die bisherigen Trainingseinheiten verliefen alle sehr harmonisch, und das Team wächst immer mehr zusammen. Auch wenn dabei so mancher Schweißtropfen geflossen ist und der eine oder andere Paddler bis an seine Leistungsgrenze gehen musste. Desweiteren wird durch Hereinnahme von Kameraden der Patenkompanie der StKp PiRgt 100 die freundschaftliche Verbindung innerhalb dieser langjährigen Patenschaft weiter gefestigt. Neben dem Spaßfaktor ist natürlich der sportliche Wettbewerb innerhalb der Einheiten des Mindener Bürgerbataillons auch ein Grund für die sorgfältige Vorbereitung.

Das Team der „Reben-Dragon“, das in diesem Jahr bereits zum 6. Mal an einem Drachenboot-Rennen (davon das 4. Mal am Bataillons-Drachen-Cup) erfolgreich teilnimmt, hat sich die Teilnahme am A-Endlauf als Minimalziel gesetzt. „Denn wenn wir uns in Erinnerung rufen, haben wir bisher alle Finalläufe des Bataillons-Drachen-Cups erfolgreich bestreiten können. Wenn dabei noch etwas mehr herausspringt, hätte sich die schweißtreibende Vorbereitung gelohnt“, war aus den Reihen des Teams „Reben-Dragon“ zu hören.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Und diese ist reichlich vorhanden! Auch andere Einheiten bereiten sich seit Wochen auf den Bataillons-Drachen-Cup vor. Dennoch sollten aber bei allen Wettbewerbs-Gedanken der Spaß und die Fairness im Vordergrund stehen! Gemäß dem sportlichen Motto „Der Bessere möge gewinnen“ geht das Team der „Reben-Dragon“ den sportlichen Wettbewerb gelassen aber hochmotiviert an.