Neuer Spieß in der 3. Bürgerkompanie

Neuer Spieß in der 3. Bürgerkompanie

Neuer Spieß in der 3. Bürgerkompanie 380 253 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Bei ihrem Generalappell in der Gaststätte „Zum Hucken“ hat die 3. Kompanie Eugen Gawelczyk zum neuen Spieß gewählt.

Hauptmann und Kompanie-Chef Dr. Dirk von Behren lobte in seinem kurzen Jahresrückblick den kameradschaftlichen Zusammenhalt und machte deutlich, dass seine Einheit äußerst positiv in die Zukunft schauen kann. Ebenfalls positiv waren die weiteren Jahresberichte, unter anderem auch die des Kassenwartes und der Kassenprüfer.

Höhepunkt des Abends war die Wahl des neuen Kompanie-Feldwebels. Vizefeldwebel Eugen Gawelczyk wurde aus den Kreisen der Chargierten vorgeschlagen und einstimmig zum neuen Spieß gewählt. Seine offizielle Ernennung wird der Stadtmajor in diesem Jahr vornehmen.

„Eugen Gawelczyk hinterlässt eine große Lücke in der Position des Schießunteroffiziers“, betonte Hauptmann von Behren. Unteroffizier Kai Amann wurde ebenfalls einstimmig für diese Position gewählt. Er stellte klar, dass es einen reibungslosen Übergang geben wird, weil er schon langjährige Erfahrung als Schießwart in seinem Schützenverein hat.

Hauptmann von Behren nahm anschließend Ehrungen und Beförderungen vor. Die Vizefeldwebel Werner Fohsel (20-jährige Mitgliedschaft) und Rolf-Dieter Brink (30 Jahre) erhielten das Kompanie-Abzeichen in Gold. Zum Vizefeldwebel wurden die Sergeanten Dr. Oliver Schmidt und Thomas von Kölln befördert. Sie erhielten außerdem das Bronze-Abzeichen für zehnjährige Mitgliedschaft.

Den Jahres-Schießbericht trug zum letzten Mal Vizefeldwebel Eugen Gawelczyk vor. Er lobte die große Teilnahme an den verschiedensten Wettbewerben und hob beispielsweise das Amtmeister-Johann-Stolte-Schießen hervor, bei dem die 3. Kompanie wieder einmal den 1. Platz belegt hatte.

Besonders Stolz machten Eugen Gawelczyk die Ergebnisse der Schießabzeichen für Kompanie und Bataillon. Das Kompanie-Abzeichen in Gold erhielten 28 Kameraden. Das Bataillons-Schießabzeichen in Gold errangen 26 Schützen. Zwei Mitglieder erhielten das Abzeichen in Bronze. Gawelczyk verdeutlichte, dass dies eine außergewöhnliche Leistung sei. Besonders hervorgehoben wurden die Ehrenvizefeldwebel Edgar Franke und Ulrich Schulze, die das Kompanie-Schießabzeichen in Gold in zum 25. Mal erhielten. Zum 20. Mal bekam Ehrenvizefeldwebel Horst Kirmes das Bataillons-Schießabzeichen in Gold.