Majestäten schossen Pokal des Bürgermeisters aus

Majestäten schossen Pokal des Bürgermeisters aus

Majestäten schossen Pokal des Bürgermeisters aus 380 394 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Den ersten Schuss gab die amtierende Majestät Ehrenvizefeldwebel Fitti Wischmeier ab.
Es ging um den Pokal “König der Könige“, den im Jahre 1985 der damalige Bürgermeister der Stadt Minden Heinz Röthemeier gestiftet hatte. Der Pokal war gedacht, die Könige des Mindener Bürgerbataillons auch außerhalb des Freischießens in geselliger Runde und zu einem sportlichen Wettstreit zusammenzubringen.

Diesmal hatte der Sprecher der Könige, EVFw Gerhard Schulz von der 2./-, zusammen mit den Helfern Eugen Gawelczyk, “Bubi“ Wimmer und Norbert Fricke von der 3./-, alle Könige in das Schützenhaus in Hahlen eingeladen. Geschossen wurden je 5 Schuss Luftgewehr und 5 Schuss Kleinkalibergewehr, wobei jeweils der schlechteste Schuss bei beiden Waffen gestrichen wurde.

Immerhin die Hälfte aller Majestäten war der Einladung gefolgt, sodass es neben dem gemütlichen Beisammensein auch einen spannenden Wettkampf gab. Der älteste Teilnehmer war Hptm Walter Wieck von der 4./-, der sich im Kreise der Kameraden sichtlich wohl fühlte und sich am Ende auf “seine“ Weise musikalisch auf der Mundharmonika bedankte.

Das Schießen konnte am Ende VFw Norbert Fricke (3./-)vor Klaus Holthaus (6./-) und Friedrich Wischmeier (4./-) für sich entscheiden. Stellvertretend für den aus terminlichen Gründen nicht anwesenden ehemaligen Bürgermeister Röthemeier übergab der Stadtmajor Wolfgang Meinhardt den Pokal und als Zugabe für jeden einen Bierseidel des Stadtmajors.

Bevor sich die gemütliche Runde auflöste, waren sich alle einig, den Pokal nächstes Mal am 18. November 2007 erneut auszuschießen.