Jahreshauptversammlung der VI. Bürgerkompanie – Die Grimpen

Jahreshauptversammlung der VI. Bürgerkompanie – Die Grimpen

Jahreshauptversammlung der VI. Bürgerkompanie – Die Grimpen 380 250 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Traditionell findet am 18. Januar die Jahreshauptversammlung der VI. Bürgerkompanie im Mindener Bürgerbataillon statt.

Fast alle Kompaniekameraden konnte Hauptmann und Kompaniechef Horst-Günter Dorau im Parkhotel begrüßen. Als Vertreter der Patenkompanie 3./130 des schweren Pionierbataillons nahmen Hauptmann Carsten Erdmann und Hauptfeldwebel Klaus Könemann an der Versammlung teil.

Die Berichte des Kompaniechefs und des Kompaniefeldwebels gehören zum satzungsmäßig vorgeschriebenen Ritual jeder Hauptversammlung. Dazu gehört auch die Berichte des Kassierers Sergeant Thobias Gumtz und des Kassenprüfers Leutnant Henrick Wilkening. Es wurde eine gute Kassenlage der Kompanie festgestellt und man ist für das diesjährige Freischießen 2010 bestens gerüstet.

Befördert wurde danach der Sergeant Frank Roloff zum Vizefeldwebel und Schießunteroffizier Joachim Stricker gab dann das mit Spannung erwartete Jahresergebnis der monatlichen Übungsschießen bekannt.

1. Ehren-Vizefeldwebel Lothar Böhne 147 Ring
2. Vizefeldwebel Joachim Stricker 144 Ring
3. Unteroffizier Martin Westendorf 143 Ring

Hauptmann Horst-Günter Dorau überreichte dem Sieger und den Platzierten die Ehrenpreise und Ehrenvizefeldwebel Böhne erhielt zusätzlich den Wanderpokal „BE-Reisen“.
Danach wurden die einzelnen Schießspangen des Bataillons verteilt. Silber errang Lothar Böhne, Martin Westendorf und Wolfgang Nagel. Bronze erzielte Mario Boesner,
Ein leichter Wermutstropfen fiel in die Preisverleihung in diesem Jahr. Schießunteroffizier Joachim Stricker gab nach 15 Jahren das Amt ab. Einstimmig wurde Vizefeldwebel Frank Roloff zum neuen Schießunteroffizier gewählt.

Mit großem Interesse begutachteten die Grimpen an diesem Abend das vortreffliche Fahnenbuch der VI. Bürgerkompanie (Dr. Martin Krieg „Das Wehrhafte Minden“ Seite 91), das 1951 von dem damaligen Vizefeldwebel Hasemann angelegt wurde und lange Jahre einen Dornröschenschlaf hielt. Es war das Verdienst von Vizefeldwebel Frank Roloff, dass das Fahnenbuch wieder auf den aktuellen Stand gebracht und alle Einsätze der Fahne in der Vergangenheit nachgetragen wurden.

Die 1. Majestät des Freischießens 2008, Ehren-Vizefeldwebel Jürgen Gronert kündigte an, dass er die Rechte an dem Brau von „Weser-Pils“ erworben hat, und am 20. März 2010 das erste Fass dieses alten Mindener Traditionsbieres angestochen wird. Ex-Brauereidirektor der Mindener Feldschlösschenbrauerei, Ehren-Stabsgefreiter der Grimpen, Rolf Eger, wird persönlich zu diesem Zweck aus seinem Hamburger Domizil nach Minden kommen und den Anstich vornehmen nach dem Buttjermotto „Abingezabifft ibist“.