Jahreshauptversammlung der 5. Bürgerkompanie

Jahreshauptversammlung der 5. Bürgerkompanie

Jahreshauptversammlung der 5. Bürgerkompanie 380 253 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Bevor die Rosenkompanie in das Freischießenjahr 2008 starten konnte, musste zunächst das alte Jahr ordnungsgemäß abgeschlossen werden.

Daher lud Kompaniechef Martin Deutel am 01.02. zur ersten Versammlung des Jahres 2008 in das Standquartier „Laterne anno dazumal“ an der Hahler Straße.

Für 2007 erfolgte ein Jahresrückblick mit Powerpointpräsentation, der Bericht des Kassierers, Entlastung des Vorstandes, Auszeichnung der besten Schützen und Ausblick auf das Freischießen 2008.

Wie abwechslungsreich und umfassend das Kompanieleben im vergangenen Jahr gewesen ist machte der Kompaniechef zusammen mit dem Kompaniefeldwebel Heinz-Josef Schrörs in einer Rückbetrachtung der vergangenen zwölf Monate deutlich.

Bei den vielseitigen Aktivitäten sei wieder ein reger Zuspruch zu verzeichnen gewesen. Sei es das gemeinsame Aalessen zu Frühlingsbeginn, Oster- und Martinsknobeln, Weihnachtsbaumschlagen mit der ganzen Familie oder der Besuch der Bremer Sixdays. Höhepunkt war sicher der Kompanieausflug im vergangenen Sommer ins Artland. Sämtliche Veranstaltungen können als gut gelungen bezeichnet werden.
Es sind bei allen Veranstaltungen immer wieder auch Gäste herzlich willkommen geheißen worden, die hierdurch ihr Interesse an der Kompanie bekundeten. Der Kompaniechef bedankte sich für die ausgezeichnete Mitarbeit bei den Kompanieangehörigen bei der Patenkompanie der Bundeswehr und bei den Kompaniedamen. Einen ganz besonderen Dank drückte der Kompaniechef seinen Kompaniefeldwebel für seinen unermüdlichen Einsatz aus.

Zwei Neuaufnahmen im vergangenen Jahr machten deutlich, das die Kompanie auch für die Zukunft gut aufgestellt sei. Martin Deutel wünsche sich für 2008 einen Freischießenkönig, um endlich wieder die Ehre der 5. Kompanie an das Zelt zu heften zu können.

Höhepunkt jeder Hauptversammlung ist der Bericht des Schiessunteroffiziers Egon Riechmann:

Beim Schuss um den von Bernd Klüber gestifteten „Adler“ hatte diesmal mit 160 Ring Dirk Haeger das beste Ergebnisse erzielt. Zweiter wurde Kai Wollenweber (159), dritter Vorjahressieger Egon Riechmann (158 Ring).

Das Kompaniepokalschießen gewann Egon Riechmann mit 171 Ring. Auf den Plätzen folgten Kai Wollenweber (168) und Dirk Haeger (166 Ring)

Die silberne Bataillons-Schießspange errang Egon Riechmann, die bronzene jeweils Dirk Haeger, Kai Wollenweber, Karl-Heinz Franzke und Wolfgang Schreiber. Das Übungsschießen wurde 2007 erstmals auf der Schießanlage in Todtenhausen durchgeführt.