Jahreshauptversammlung der 2. Bürgerkompanie

Jahreshauptversammlung der 2. Bürgerkompanie

Jahreshauptversammlung der 2. Bürgerkompanie 380 258 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Goldenes Verdienstabzeichen für EVFw Hans-Peter Lüngen

Die 2. Kompanie des Mindener Bürgerbataillons hat im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung ihre höchste zu vergebene Auszeichnung verliehen. Ehrenvizefeldwebel Hans-Peter Lüngen erhielt aus den Händen von Kompaniechef Haputmann Volker Krusche und Kompanie-Feldwebel Dirk Sork das Kompanie-Verdienstabzeichen in Gold. Lüngen gehört seit fast 40 Jahren der Kompanie an und hat sich vor allem um die Dekoration im Quartier bei den Freischießen verdient gemacht. Außerdem wurden die Sergeanten Michael Löffler und Dirk Boenisch zu Vizefeldwebeln befördert.

Kompaniechef Volker Krusche sprach in seinem Jahresbericht von einem gelungenen Freischießen 2008. „Die Ausmärsche waren wieder einmal ein tolles Erlebnis, die Kompanie hat sich auch dank der Unterstützung der Patenkompanie, Mitmarschierer und befreundeten Vereine als erstklassige Einheit präsentiert.“ Während des Festes war der Spießwechsel von Günter Prange auf Dirk Sork hervorzuheben. Nach acht Jahren und zwei Tagen im Amt des Spießes legte Prange diese Aufgabe in jüngere Hände und wurde vom Stadtmajor zum Ehrenfeldwebel ernannt. Mit 34 Veranstaltungen außer den monatlichen Appellen und Übungsschießen war bei der „Twooten“ auch im vergangenen Jahr wieder für reichlich Abwechselung gesorgt. Unter anderem standen ein Besuch einer Übung der Bundeswehr-Patenkompanie 2./130 nach Klietz, ein Cocktail-Tasting und ein Bowling-Abend auf dem Programm. Der Kompanie gehörten am 1. Januar 2008 61 Mitglieder an, am 1. Januar 2009 waren es 59. Diese gliedern sich in elf Offiziere und 48 Chargierte. Abschließend sprach Hptm Krusche allen Kameraden für die geleistete Arbeit und das ihm entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr seinen Dank aus.

Sein persönlicher Dank für die Bereitschaft, sich in den Dienst der Kompanie zu stellen, galt außerdem Vizefeldwebel Frank Lilienthal, Vizefeldwebel Michael Löffler und Unteroffizier Dirk Kutschan. Alle drei Kameraden erhielten als Zeichen der Anerkennung eine Förmliche Anerkennung und den Bildband „Das verlorene Stadtbild“.

Ein Dankeschön in Form eines Tellers mit Rathausmotiv ging an Ehrenvizefeldwebel Dieter Spanky. Unter anderem gehörte Spanky seit 1984 der Aufbau- und Bewirtschaftungskommission des Bataillons an und war für die Organisation im Kompanie-Quartier zuständig. Diese Aufgaben gibt er nun an Sergeant Ulf Kemana weiter und wird ihn mit Rat und Tat unterstützen.

Feldwebel Dirk Sork gab die Ernennung von Vizefeldwebel Wolfgang Lüdecke zum stellvertretenden Spieß bekannt. Vizefeldwebel Frank Lilienthal ist neuer Kompanie-Vertreter in der Werbekommission des Bataillons. Wichtigster Antrag war die Vorverlegung der Kompanie-Versammlungen auf 19.30 Uhr, dem die Kameraden mit großer Mehrheit zustimmten.