Endlich wieder Familientag im Fort C

Endlich wieder Familientag im Fort C

Endlich wieder Familientag im Fort C 1241 1754 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Am „Vatertag“, 26. Mai (Christi Himmelfahrt) ab 10.30 Uhr, öffnet die Kompanie wieder allen Interessierten die Pforten des Fort C. Kühle Getränke und Leckeres vom Grill warten auf alle Familienausflüglern. Die historische Bahnhofsbefestigung bietet sich besonders Fahrradbesuchern als grüne Oase und als einladender Anlaufpunkt zum Entdecken an.

Gleichzeitig bietet ein Ausflug die Gelegenheit die 1. Kompanie im Mindener Bürgerbataillon kennenzulernen. Sie sorgt tatkräftig für den Erhalt des alten Bollwerks, hat im Fort ihren Vereinssitz und bietet Führungen an.

Wer interessiert an der Mitarbeit und geselligem Vereinsleben ist, kann hier erste Kontakte knüpfen.

Grüne Oase – Im satten Grün des Innenhofes der Festungsanlage vergeht die Zeit wie im Flug

Es gibt viel zu entdecken im verwunschenen Grün der Bahnhofsbefestigung. Wehrgänge, Burggraben, Wälle und ein mehrgeschossiger Festungsbau mit Zugbrücke laden zum Verweilen und Entdecken ein.

Mit dem Fort C pflegt die 1. Kompanie auf dem rechten Weserufer ein markantes Denkmal ehemaliger preußischer Festungsarchitektur der Mindener Stadtgeschichte. In der weitestgehend im ursprünglichen Zustand erhaltenen Befestigung hat sich zwischenzeitlich einiges getan: Die neue Fluchtbrücke über den Wassergraben steht. Durch umfangreiche Altholz-Entfernung und neuer Rasenbegrünung der Wallhänge wurde der Innenhof optisch und nutzbarer vergrößert. Mehr Raum also für Besucher und kommende Festivitäten des Betreibervereins wurden so geschaffen.

Beliebte Fotokulisse – Für Historienvereine in alten preußischen Uniformen ist die Festungsanlage eine beliebte Schnappschusskulisse. Hier stehen die Langen Kerls aus Potsdam Spalier. Die Zugbrücke des Haupttores hat ebenfalls ein Historienverein eingenommen.