Amtmeister Johan Stolte Pokal wieder zu Hause

Amtmeister Johan Stolte Pokal wieder zu Hause

Amtmeister Johan Stolte Pokal wieder zu Hause 900 546 Mindener Bürgerbataillon e.V.

3.Bürgerkompanie richtet traditionelles Schießen im Schützenhaus Hahlen aus

Er ist wieder da, wo er aus Sicht der 3. Kompanie hingehört: Die Schützen der „Reben“ haben den Amtmeister Johan Stolte Pokal wieder nach Hause gebracht. Unter den teilnehmenden Mannschaften, die vom stellvertretenden Kompaniechef Hptm. Wolf  Domeier zum Pokalschießen im Schützenhaus Hahlen begrüßt wurden und unter denen das Schützenbataillon Todtenhausen diesmal eine besonders große Abordnung stellte, behauptete sich der Gastgeber. Unter der Leitung von Schießunteroffizier VFw Eugen Gawelczyk nahmen zwölf Teams am Kleinkaliberschießen der Herren teil. Die Damen traten mit drei  Mannschaften in der Disziplin Luftgewehr an.

Trotz beruflicher Termine ließ es sich Hptm. Burkhard Beyer nicht nehmen, die Siegerehrung selbst vorzunehmen. Nach einem spannenden Wettbewerb verlas der Kompaniechef die Ergebnisse: Es siegt die 3. Kompanie Minden mit 176 Ring knapp vor der 1.Mannschaft des Schützen-Bataillons Todtenhausen mit 173 Ring, deren 3. Mannschaft mit 172 Ring auf dem Bronzeplatz folgte. Vier Teams errangen 170 Ring: 3. Kompanie Petershagen, SV Sandtrift Hahler  Straße, SV Auf´s  Blatt Hahlen und Vorjahressieger St Kp Pi Rgt  100. Achter wurde die  2. Mannschaft des Schützen-Bataillons Todtenhausen mit 168 Ring vor dem ringgleichen SSC Rebe,  der Kyffhäuser Kameradschaft Veltheim (167), der SG Königstor (165) und dem Träger der roten Laterne, der 3. Kompanie Barkhausen mit 165 Ring.

Bei den Damen siegte die SSC Rebe mit 296 Ring vor dem SV Sandtrift Hahler Straße (293,7)  und dem SV Auf´s  Blatt Hahlen (286). Den besten Einzelschützen bei den Herren stellte die Kyffhäuser Kameradschaft Veltheim mit Martin Gerhold, der die besten 40 Ring schoss. Bei den Damen erhielt Marita Makulski, SV Auf´s  Blatt Hahlen, den Pokal der besten Einzelschützin  für 52,4  Ring.

Nach der Siegerehrung ließ es sich der Chef der Patenkompanie, Major Oliver Hamann, der gerade von einem Auslandseinsatz zurückgekehrt war, nicht nehmen, Hptm Beyer nachträglich zum Geburtstag zu gratulieren und ihm eine Spezialität aus dem Kosovo als Geschenk zu überreichen. Der Abend klang in gemütlicher Runde aus und alle freuen sich auf das nächste Amtmeister-Johan-Stolte-Pokalschießen.