Vergleichsschießen der Könige des Mindener Bürgerbataillons um den Bürgermeister-Röthemeyer-Pokal

Vergleichsschießen der Könige des Mindener Bürgerbataillons um den Bürgermeister-Röthemeyer-Pokal 2018
16 Nov, 2018

15 Könige des Mindener Bürgerbataillons haben sich im Hahler Schützenhaus getroffen, wo unter der Regie der 3. Bürgerkompanie das Vergleichsschießen um den Bürgermeister-Röthemeyer Pokal ausgetragen wurde. Als Sieger ging Hanno Engels aus der 4. Kompanie hervor.
Der ehemalige Bürgermeister Heinz Röthemeyer hatte den Pokal 1985 gestiftet. Der Wettbewerb soll in den Freischießen freien Jahren die Kameradschaft unter den Königen fördern. Die Vorbereitungen hatte der Sprecher der Könige, Ehrenvizefeldwebel Gerhard Schulz, eingeleitet.

Geschossen wurde mit Kleinkalibergewehren auf 50 Metern Entfernung mit jeweils zweimal vier Schüssen, von denen der Schlechteste gestrichen wurde. Das Idealringergebnis von 60 Ring erreichte Hanno Engels aus der 4. Kompanie vor der amtierenden Majestät Klaus Langenkämper aus der Eskadron mit ebenfalls 60 Ring. Die weiteren Plätze errangen Klaus Holthaus (6.), Norbert Fricke und Rolf Brink (beide 3.) mit jeweils 59 Ring. Weitere Teilnehmer waren Heinz Erksmeyer, Günther Keerl, Jens Riechmann, Bernd Finster, Wilhelm Borcherding, Thomas Rennicke, Werner Wippermann, Olaf Zander, Friedrich Wischmeier und Helmut Reimler.

Norbert Fricke übernahm für den erkrankten Gerhard Schulz die Pokalübergabe an Hanno Engels. In der anschließenden gemütlichen Runde fanden kameradschaftliche Gespräche statt und Erinnerungen an vergangene Freischießen standen im Mittelpunkt.

«
»