Reben machen den Hattrick perfekt

23 Sep, 2018

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher (links) zeichnet das Sieger-Team der 3. Bürgerkompanie aus.

Zum dritten Mal in Folge hat die 3. Kompanie das Bataillons-Vergleichsschießen gewonnen. Auf Einladung des Stadtmajors Heinz Joachim Pecher trafen sich die Einheiten auf dem Schießstand des Schützenvereins Stemmer. Geschossen wurde mit Kleinkaliber auf eine Entfernung von 50 Metern.

Das Vergleichsschießen des MBB ist ein Team-Wettkampf. Es wird das Ergebnis der jeweils 15 besten Schützen jeder Einheit eingerechnet. Nach einem spannenden Wettkampf setzte sich die 3. Kompanie zum dritten Mal in Folge durch und schaffte somit den Hattrick. Die Reben siegten mit 410 Ring gefolgt von der 4. Kompanie (374). Einen starken dritten Rang belegte die 6. Kompanie (368).

Schieß-Unteroffizier Kai Amann von den Reben freute sich über den Tagessieg und den nun dauerhaften Verbleib des prächtigen Wanderpokals im Kompaniequartier: „Durch den dritten Sieg in Folge können wir diesen schönen Pokal nun für immer behalten. Wir haben im Rebenkeller auch schon einen tollen Platz dafür vorgesehen.“

Bester Einzelschütze wurde Ehrenvizefeldwebel Josef Witzke (4. Kompanie) nach einem spannenden Stechen vor Sergeant Christian Römbke (Tambourkorps) und Leutnant Wolfgang Lüdecke (2. Kompanie).

Bei der Siegerehrung hob Stadtmajor Heinz Joachim Pecher die mit knapp 200 Teilnehmern hervorragende Beteiligung hervor und bedankte sich beim Schützenverein Stemmer für die ausgezeichnete Bewirtung sowie bei der Schießkommission – insbesondere Schieß-Offizier Leutnant Wolfgang Lüdecke – für den reibungslosen Ablauf.

Gesamtergebnis: 1. 3. Kompanie 410 Ring, 2. 4. Kompanie 374, 3. 6. Kompanie 368, 4. Tamboure 359, 5. 2. Kompanie 355, 6. Kompanie 352, 7. Eskadron 337, 8. Junggesellen 320, 9. 1. Kompanie 288.

«
»