Junggeselle Jack Rzyttki wechselt in die Bürger-Eskadron

Junggeselle Jack Rzyttki wechselt in die Bürger-Eskadron

Junggeselle Jack Rzyttki wechselt in die Bürger-Eskadron 800 534 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Die Schwadron darf sich über einen neuen Kameraden freuen: Jack Rzyttki wechselte an seinem 30. Geburtstag von der Junggesellen-Kompanie in die Bürger-Eskadron und verstärkt sie damit ab sofort als Kavallerist. Da man laut der Statuten mit dem 30. Geburtstag aus der Junggesellen-Kompanie ausscheidet, hatte er sich entschieden, dass Mindener Bürgerbataillon nicht ganz zu verlassen, sondern in eine andere Einheit „umzusatteln“. Aus diesem Anlass hatte Eskadronchef Rittmeister Dieter Thäsler die Kameraden der Schwadron und die Junggesellen mit Damen zum Feiern auf seinen Hof eingeladen.

Zuerst wurde die Übergabe der Junggesellen-Fahne, dessen Träger Jack Rzyttki bisher war, an seinen Nachfolger Jonas Könemann vollzogen. Im Anschluss daran wurde er als Kavallerist in die Bürger-Eskadron aufgenommen. Die Feierlichkeiten wurden begleitet vom extra aus dem Oldenburger Land angereisten Reiter-Fanfarenzug Höven sowie dem Dudelsackpfeifer Ralf Schymon. Zum Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen beiden Kompanien wurde der Chef der Junggesellen-Kompanie Oberleutnant Thomas Glabach und sein Spieß Ulrich Wesemann durch Eskadronchef Thäsler die Freundschaftsnadel der Bürger-Eskadron verliehen. Zum Abschluss des offiziellen Teils zeigten dieser und Kavallerist Ken-Jack Krüger noch einen Pas-de-deux auf zwei Pferden des Knappstrupper-Gestüts af Wendandi, die freundlicherweise von Melanie & Mathias Enk zur Verfügung gestellt wurden.

Nach der Pflicht folgte dann die Kür: es wurde gemeinsam ordentlich gefeiert. Bei frisch gegrillter Bratwurst und Barre Pilsener vom Fass ließen es sich alle gut gehen und genossen den Abend. Wir hoffen auf noch viele solcher Nachwuchs-Übernahmen – für das ganze Bataillon!