Jahresabschluss der Bürger-Eskadron

Jahresabschluss der Bürger-Eskadron

Jahresabschluss der Bürger-Eskadron 1000 667 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Im Waldhotel Morhoff in Petershagen hat die Bürger-Eskadron ihren Jahresabschluss gefeiert. Einheitschef und Rittmeister Dieter Thäsler sowie Oberwachtmeister Torsten Steding begrüßten Mitglieder und Gäste zum Jahresrückblick mit einer Neuaufnahme, einer Wiederaufnahme, drei Beförderungen und Ehrungen.

Im Mittelpunkt des Jahres standen bei der Eskadron das Freischießen und das 200-jährige Bestehen der Schwadron, außerdem die 50-jährige Patenschaft zum 4. schweren Pionier-Bataillon 130 der Bundeswehr. Aber auch der Appell mit Damen mit dem Besuch des Knabstrupper-Gestüts af Wendandi in Friedewalde und einer exklusiven Darbietung war einer der Höhepunkte.

Den Anfang in einer Reihe von Ehrungen machte Ernst Ludwig Barre, bei dem sich Eskadron-Chef Dieter Thäsler  für langjährige Verbundenheit zur Schwadron mit dem Freischießen-Taler 2014 bedankte. Ebenso bekamen Thomas Broich, Chef der Lübbecker Artillerie von 1844, und Christian Uphoff, Chef der Petershäger Eskadron, den Freischießen-Taler überreicht. Die Freundschaftsnadel der Bürger-Eskadron erhielten Oberstabsfeldwebel Markus Hoppe und Hauptmann Andreas Assenbaum aus der Patenkompanie der Bundeswehr für ihr Engagement und ihre Unterstützung der Einheit, außerdem Dr. Mathias Enk, Inhaber des Gestüts af Wendandi, der den außergewöhnlichen Appell mit Damen ermöglicht hatte.

Als Unteroffizier kehrte Peer Heidkamp zurück in die Bürger-Eskadron, während Ken-Jack Krüger als Kavallerist aufgenommen wurde. Zu Unteroffizieren wurden Justin Möller, Manuel Lopez Alvarez und Wolfgang Söfker befördert. Die Patente wurden von Chef Dieter Thäsler und Stadtmajor Heinz-Joachim Pecher übergeben, Spieß Torsten Steding malte mit Schneiderkreide symbolisch die neuen Schulterstücke auf.