Henneking und Lüdecke Jahrespokalsieger

Henneking und Lüdecke Jahrespokalsieger

Henneking und Lüdecke Jahrespokalsieger 380 213 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Schießleistungen der 2. Kompanie zufriedenstellend – Prange-Pokal an Schulz

Mit den Schießleistungen zeigte sich der Wolfgang Lüdecke durchaus zufrieden. In seinem Jahresbericht wies der Schießunteroffizier der 2. Kompanie im Mindener Bürgerbataillon noch einmal auf diverse Erfolge hin, die die Mannschaft oder einzelne Schützen im abgelaufenen Jahr errungen hatten.

Im Mittelpunkt seiner Ausführungen stand aber die Bekanntgabe der Besten im Jahresschießen bei den Junioren und Senioren. Lüdecke selbst war es, der den Wettkampf bei den Junioren dominiert hatte und daher auch zu recht den Wanderpokal erhielt. Ihm am nächsten kam Siegfried Stärke, gefolgt mit nur zwei Ring Rückstand von Torsten Patzak. Unter den besten Zehn fanden sich außerdem: 4. Volker Krusche, 5. Walter Kaiser, 6. Peter Schee, 7. Jörg Wolter, 8. Stefan Drewes, 9. Ulf Kemena und 10. Achim Rothenberg.

Bei den Senioren setzte sich Eckhard Henneking knapp gegen Abonnementsieger Gerd Schulz durch. Am Ende trennten die beiden gerade einmal drei Ringe. Hans-Dieter Spanky folgte mit vier Ringen Rückstand auf Schulz als Dritter. Auf den weiteren Plätzen landeten: 4. Hans-Jürgen Hövert, 5. Hans-Peter Lüngen, 6. Günter Prange, 7. Wolf-Dietrich Reichold und 8. Dieter Kemena.

Die neu gestifteten Pokale „Ü50“ und „Ü60“ wurden erstmals vergeben. Der Prange-Pokal (Ü60) ging mit 223 Ring an Gerd Schulz. Den vom Schießunteroffizier Wolfgang Lüdecke gestifteten „Hummel-Pokal“ errang er selbst, gab ihn aber den Peter Schee weiter.