Gelungener Herrenabend mit 480 Teilnehmern in der Kaserne

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher zeichnet den scheidenden Kommandeur Helge Lammerschmidt mit dem Bataillonsorden aus.

Gelungener Herrenabend mit 480 Teilnehmern in der Kaserne

Gelungener Herrenabend mit 480 Teilnehmern in der Kaserne 4032 3024 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher zeichnet den scheidenden Kommandeur Helge Lammerschmidt mit dem Bataillonsorden aus.

Im voll besetzten Mannschaftsspeisesaal der Kaserne trafen sich 480 Teilnehmer zum Herrenabend.

Grünkohl, Getränke und gute Gespräche: Etwa 480 Bataillonsmitglieder und Gäste haben es sich beim Herrenabend schmecken lassen. Und das bedingt durch die Schließung der Kampa-Halle zum ersten Mal im Mannschaftsspeisesaal der Herzog-von-Braunschweig-Kaserne.

Auf die befreundeten Mindener Pioniere der Bundeswehr war einmal mehr Verlass. Sie stellten dem Bataillon nach dem Aus für die Kampa-Halle sofort diese Alternative zur Verfügung. So galt dann auch der erste Gruß des Stadtmajors Heinz Joachim Pecher den Soldaten. „Sie haben dafür gesorgt, dass das größte Mindener Jahresauftakttreffen stattfinden kann!“ Der Herrenabend kehrte somit zu seinem Ursprung zurück, denn einst wurde er im Offiziercasino der Kaserne gefeiert – mit damals noch etwa 100 Teilnehmern.

Im Beisein von Bürgermeister Michael Jäcke, dem obersten Dienstherrn des Mindener Bürgerbataillons, Ehrenbürger Heinz Röthemeier sowie den amtierenden Majestäten Dietrich Ante (1. Kompanie) und Marco Bischoff-Griffiths (4. Kompanie) sowie weiteren Vertretern aus Politik und Verwaltung verlieh der Stadtmajor den Bataillonsorden an Oberstleutnant Helge Lammerschmidt. Der Kommandeur des Panzerpionierbataillons 130 verlässt im März nach drei Jahren den Standort Minden und freut sich auf die nächste Verwendung in Missouri (USA) – sicher eine spannende Herausforderung!

Die traditionelle Spendensammlung des Herrenabend, diesmal Aufgabe der 3. Kompanie, kommt dem Förderverein Eltern-Kind-Zentrum (kurz Elki) im Johannes-Wessling-Klinikum zugute. Das Bürgerbataillon unterstreicht damit sein soziales Engagement für die Stadt Minden.

Ein weiterer Dank für den gelungenen Abend galt Hauptmann Lars Petersen und seinen Soldaten für die Durchführung sowie Marcus Henninger, Dieter und Kai Schubert für die hervorragende Verpflegung. Unter anderem konnten sich die Gäste mit zahlreichen Fotos auf einer Leinwand ans Freischießen 2019 erinnern.