Bürgerbataillon feiert 325 Jahre Mindener Freischießen

Bürgerbataillon feiert 325 Jahre Mindener Freischießen

Bürgerbataillon feiert 325 Jahre Mindener Freischießen 380 266 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Sternserenade und Open-Air-Party am 7. September auf dem Marktplatz

Das Mindener Bürgerbataillon hat Geburtstag – und alle Bürgerinnen und Bürger sind zur Feier herzlich eingeladen. 325 Jahre sind vergangen, seitdem Amtmeister Johan Stolte den besten Schuss tat und sich damit – nach einem Erlass der Stadtvertretung – für ein Jahr von der Steuer freischoss. Damit war das Freischießen geboren. Die Stadtväter waren sichtlich zufrieden, hatten sie doch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Einerseits galt es die Schießübungen, die schon Anfang des 17. Jahrhunderts den Bürgern zur Pflicht gemacht worden waren, in gewohnter Form durchzuführen, andererseits sollte ein großes Fest für Kurzweil bei den Mindenern sorgen und zur ständigen Einrichtung werden. Daher war es auch nicht weiter verwunderlich, dass man das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden versuchte. Eine Rechnung, die aufging, wie sich in den folgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten zeigen sollte. Auf jedem Fall aber tauchte im städtischen Beschluss des Jahres 1682 erstmals das Wort »Freischießen« auf. Und es zogen, anders als der Mindener Chronist Dr. Martin Krieg berichtete, noch viele Freischießen ins Land, in denen sich der beste Schütze der Steuerfreiheit bedienen durfte. Parallel dazu erhielt er ab 1685 auch noch die aufgrund einer kurfürstlichen Verordnung ausgesetzte Schießprämie in Höhe von 50 Talern.

Gut, die Steuerbefreiung gibt es heutzutage (leider) nicht mehr – das Mindener Bürgerbataillon würde ansonsten am Paradetag vor Teilnehmern aus allen Nähten platzen –, die Schießprämie aber schon noch. Inzwischen sind es zwar nicht mehr 50 Taler sondern vielmehr 150 Euro für jede der beiden Majestäten, die Verpflichtung die Obrigkeit blieb jedoch bestehen. Sie ging lediglich von Kurfürst Friedrich Wilhelm I. auf die nordrhein-westfälische Landesregierung über.

Eines aber hat sich in all den Jahren seit 1682 nicht verändert: das Freischießen ist nach wie vor der Mindener liebstes Fest. Es gehört zur alten Weserstadt wie der Dom oder das historische Rathaus.

Für das Bürgerbataillon ist das 325-jährige Jubiläum daher auch Grund genug, es am heutigen Freitag gemeinsam mit den Mindenern auf dem Marktplatz gebührend zu feiern: mit einer »Sternserenade« und einer anschließenden Open-Air-Party.

Der offizielle Teil der Feierlichkeiten vollzieht sich ab 19 Uhr im Rathaus mit Ansprachen des Stadtmajors Wolfgang Meinhardt, des Landrats Dr. Ralf Niermann und des stellvertretenden Bürgermeisters Harald Steinmetz sowie mit einem Festvortrag über »325 Jahre Mindener Freischießen« vom Leiter des Mindener Museums, Martin Beutelsbacher.

Um 19.50 Uhr beginnt auf dem Marktplatz die „Sternserenade“: Aus den vier Einfallstraßen (Obermarktstraße, Scharn, Kleiner Domhof und Markt) marschieren Abordnungen und Fahnengruppen der sechs Kompanien, der Bürger-Eskadron und der Junggesellenkompanie im Anschluss an die Ehrengäste und die amtierenden und ehemalige Majestäten – begleitet vom Großen Kurfürsten – zu den Klängen des Tambourkorps und des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr im Fünf-Minuten-Takt auf den Marktplatz und nehmen Aufstellung. Alle acht Einheiten werden von „Didi“ Böhning (3. Kompanie), bewährter Buttjer-Moderator bei den jüngsten Freischießen, in Kurzform vorgestellt. Anschließend begrüßen die Einheiten die Zuschauer mit ihren Schlachtrufen. „Auf diese Art und Weise wollen wir das Jubiläum für die Mindener Bürger auf dem Marktplatz erlebbar machen“, sagt Leutnant Thomas Glabach (4. Kompanie), der dem Organisationsstab der Veranstaltung angehört.

Nachdem Kommandoführer Hauptmann Volker Krusche (2. Kompanie) dem Stadtmajor die Abordnungen gemeldet hat, wird Wolfgang Meinhardt die Open-Air-Geburtstagsfeier auf dem Marktplatz gegen 21.00 Uhr offiziell eröffnen. Für Live-Musik sorgen auf der Bühne die „Mucke Boys“. Alle Party-Gäste können sich zudem am Abend des 7. September an Getränkeständen und mit Spezialitäten vom Grill verpflegen.

Das Programm

19.00 Uhr: Festakt im Großen Rathaussaal mit Wortbeiträgen von Stadtmajor Wolfgang Meinhardt, Landrat Dr. Ralf Niermann und dem stellvertretenden Bürgermeister Harald Steinmetz; anschließend Festvortrag von Martin Beutelsbacher (Leiter des Mindener Museums) zum Thema »325 Jahre Mindener Freischießen«.
19.40 Uhr: Begrüßung der Mindener Bürgerinnen und Bürgern und Ansprache von Stadtmajor Wolfgang Meinhardt auf dem Marktplatz.
19.50 Uhr: Beginn der »Sternserenade« mit dem gemeinsamen Einmarsch des Bürger-Tambourkorps und der amtierenden und ehemaligen Freischießen-Könige vom Markt 15 kommend.
19.55 Uhr: Einmarsch des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Minden gemeinsam mit den Ehrengästen vom Kleinen Domhof kommend.
20.00 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 1. Kompanie unter der Führung von Kompaniechef Oberleutnant Arno Sebening vom Scharn kommend.
20.05 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 2. Kompanie unter der Führung von Kompaniechef Hauptmann Volker Krusche von der Obermarktstraße kommend.
20.10 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 3. Kompanie unter der Führung von Oberleutnant Volker Möhle vom Markt 15 kommend.
20.15 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 4. Kompanie unter der Führung von Kompaniechef Hauptmann Gerhard Klingler vom Scharn kommend.
20.20 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 5. Kompanie unter der Führung von Kompaniechef Hauptmann Martin Deutel vom Kleinen Domhof kommend.
20.25 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der 6. Kompanie unter der Führung von Hauptmann Uwe Fichtl von der Obermarktstraße kommend.
20.30 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der Bürger-Eskadron unter der Führung von Oberleutnant Jens Borcherding vom Kleinen Domhof kommend.
20.35 Uhr: Aufmarsch der Abordnung der Junggesellenkompanie unter der Führung von Einheitsführer Leutnant Thomas Glabach vom Markt 15 kommend.
20.40 Uhr: Kommandoführer Hauptmann Volker Krusche meldet Stadtmajor Wolfgang Meinhardt das angetretene Bataillon
20.45 Uhr: Musikalische Einlage des Bürger-Tambourkorps und des Musikzuges des Freiwilligen Feuerwehr Minden
20.55 Uhr: Stadtmajor Wolfgang Meinhardt eröffnet die Open-Air-Party.
21.00 Uhr: Open-Air-Party mit den »Mucke-Boys«