Bürger Eskadron tauscht Sattel mit Canadiersitz

Bürger Eskadron tauscht Sattel mit Canadiersitz

Bürger Eskadron tauscht Sattel mit Canadiersitz 380 285 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Oberwachtmeister Torsten Steding als Organisator begrüßte 26 Teilnehmer zu einer Weser-Kanutour der Bürger-Eskadron.

Nach kurzer Einweisung auf die Siebener-Kanadier-Boote ging es mit dem Bus zum Start nach Vlotho. Vor Ort wurden die Boote zu Wasser gelassen und mit Verpflegung bestückt. Nach Bekanntgabe der erfahrenen Steuerleute des Faltboot- und Skiclubs Minden (FSM) begann eine interessante Rückfahrt auf der Weser nach Minden mit einem neuen Blickwinkel auf das Heimatgebiet. Während der Kanutour wurden verschiedene Gesangseinlagen einstudiert beziehungsweise vom Nachtrittmeister Wilhelm Nolte als Tenor vorgetragen. Davon angelockt, legten fremde Kanuten, die aus Oeynhausen über Werre die Weser runter kamen, an. Ein kleines Getränk wurde als Wegezoll beziehungsweise Liegegebühr gereicht. Nach Durchfahrt der Portaner Pforte erreichte die Paddlergruppe der Eskadron den Kilometerstein 202, an dem das Bootshaus des FSM liegt. Dort sorgte Futtermeister Sascha Bode am Grill für die Verpflegung der Teilnehmer. Anschließend begann der Appell mit den Damen der Kameraden. Rittmeister und Eskadronchef Hans-Joachim Pecher bedankte sich für die vorzügliche Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf bei den Helfern des FSM und überreichte eine Spende für die Jugendabteilung des Vereins. Der Abend klang harmonisch aus und alle waren sich einig, diese Tour zu einem regelmäßigen Event zu machen.