Amtmeister-Stolte-Pokalschießen der „Dritten“

Amtmeister-Stolte-Pokalschießen der „Dritten“

Amtmeister-Stolte-Pokalschießen der „Dritten“ 800 600 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Die 3. Bürgerkompanie hat ihren wichtigsten und beliebtesten Pokal vergeben. 110 Teilnehmer traten zum Schießen um den Amtmeister-Johan-Stolte-Pokal an.

Die Schützen wurden in acht Herren- und zwei Damenmannschaften eingeteilt. Angetreten waren neben den eigenen Kameraden die 3. Kompanien aus Petershagen und Leteln sowie das Schützenbataillon Todtenhausen, die Schützengilde „Aufs Blatt“ Hahlen, die Reservisten-Kameradschaft Porta Westfalica, der Schieß- und Sportclub Rebe Minden sowie die Stabskompanie des Pionierregiments 100.

Geschossen wurde Kleinkaliber auf 50 Meter mit jeweils vier Schuss. Die Damen trugen den Wettbewerb am Luftgewehr auf 10 Meter aus. Nach einem langen und spannenden Wettbewerb übergab Schieß-Unteroffizier Kai Amann die ausgewerteten Listen an Kompaniechef Hauptmann Dr. Dirk von Behren.

Bei den Damen gewann die Mannschaft des Schieß- und Sportclubs Rebe Minden mit 242 Ring gefolgt von der Schützengilde „Aufs Blatt“ Hahlen mit 234 Ring. Bei den Herren setzte sich das Schützenbataillon Todtenhausen mit 177 Ring verdient vor den Gastgebern der 3. Kompanie Minden mit 172 Ring und der Stabskompanie mit 168 Ring durch.

Besonders ausgezeichnet wurden die besten Einzelschützen. Bei den Herren erhielt Andreas Brune für 30 Ring diesen Pokal. Bei den Damen nahm ihn Christa Kirmes vom SSC Rebe Minden für 49 Ring entgegen.