Bernd Finster und Dieter Schubert sind die Freischießen-Könige 2014

Bernd Finster und Dieter Schubert sind die Freischießen-Könige 2014

Bernd Finster und Dieter Schubert sind die Freischießen-Könige 2014 1500 1000 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Großer Jubel bei der 1. und 5. Kompanie: Sie stellen die Freischießen-Majestäten des Mindener Freischießens 2014. Vizefeldwebel Bernd Finster (5. Kp) als Erster König mit einer Abweichung von 0,43 Millimeter vom Zentrum der Zehn sowie Ehrenfeldwebel Dieter Schubert (1. Kp) als Zweiter König mit einer Abweichung von 0,54 Millimeter gaben am Freitagnachmittag die beiden besten Schüsse ab. 461 Personen hatten sich am Königsschießen in der Rathaus-Tiefgarage beteiligt, 153 schossen eine Zehn.

Bernd Finster (56 Jahre) ist seit 2002 Mitglied des Mindener Bürgerbataillons. Der Betriebsleiter ist verheiratet mit Ursula und hat drei Kinder: Lukas, Elisa und Melinda. Er ist der 25. König in der Geschichte der 5. Kompanie. In seiner Einheit ist er verantwortlich für den Marketenderwagen. „Ich war mir absolut sicher – schon vorher. Man muss überzeugt sein, dann klappt es auch. Bevor es klar war, habe ich meiner Frau, nachdem ich aus der Tiefgarage kam, schon gesagt, dass ich einen Königsschuss abgegeben habe“, sagte Bernd Finster.“

Dieter Schubert (77 Jahre) gehört dem Bataillon seit 1975 an, als Mitmarschierer ist er seit 1954 beim Freischießen dabei. In der 1. Kompanie übte er von 1989 bis 2000 das Amt des Spießes aus. Sein Sohn Kai hat inzwischen die Nachfolge angetreten. „Ich bin völlig überrascht. Mit 77 Jahren ist das eine unheimliche Freude. Ich bin mit ganzem Herzen ein Batailloner“, sagte Dieter Schubert.