Auf der Zielgeraden

Auf der Zielgeraden

Auf der Zielgeraden 533 800 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Bataillons-Appell läutet den Endspurt Richtung Freischießen 2017 ein – Mitglieder geehrt

Dem Bataillons-Appell als Hauptversammlung des Mindener Bürgerbataillons steht kurz vor dem lang erwarteten Freischießen eine ganz besondere Bedeutung zu. Doch bevor Stadtmajor Heinz Joachim Pecher die Kameraden des Bataillons auf das nach einmalig dreijähriger Pause wieder auf das vom 6. bis 9. Juli bevorstehende Fest „Zwischen Rathaus und Dom“ einschwor, blickte er zuerst auf das recht bewegte Jahr 2016 zurück.

Neben vielen Veranstaltungen auch der einzelnen Einheiten und der sehr eng verbundenen Solddaten des Mindener Standortes, sei der Chefwechsel bei den Junggesellen von Oberleutnant Thomas Glabach auf Leutnant Dirk Henneking sowie der Chefwechsel der 6. Kompanie von Hauptmann Horst-Günther Dorau auf Oberleutnant Dennis Lade zu erwähnen. Das Bataillons-Vergleichsschießen wurde ebenso ausgetragen wie der Bataillons-Boule-Cup. Und zu guter Letzt war da auch noch der Spieß-Wechsel von Ehrenoberwachtmeister Torsten Steding auf Oberwachtmeister Peter Mohrhoff bei der Bürger-Eskadron zu verzeichnen. Die Mitgliederzahl benannte Stadtmajor Heinz Joachim Pecher mit recht konstanten 435 Mitgliedern.

20170608_bat_appell_2

Natürlich wurde auch eifrig an der Vorbereitung des Freischießens gearbeitet. Auch die ersten Auftaktveranstaltungen wie das Sattelputzen bei der Eskadron und der Bekleidungs-Appell bei der Junggesellen-Kompanie sind bereits Vergangenheit. Viele Neuerungen und Veränderungen wurden beschlossen und geplant, darunter die Einbindung von Lichtinstallationen unter dem Motto „Fest des Lichts“ und der Griff in die eigene Geschichte in Form   von Reenactment-Elementen mit zivilen und militärischen Darstellern und Darstellungen. Der Ausrufer ist nach einer Freischießen-Pause ebenfalls zurück im Geschehen und die Sicherheitsvorkehrungen wurden selbstverständlich noch einmal an den aktuellen Gegebenheiten angepasst.

Schießoffizier Leutnant Wolfgang Lüdecke zeichnete am Abend auch die besten Schützen des Jahres 2016 mit dem Schießabzeichen in Gold aus. Zum ersten Mal gelang dies den Ehrenvizefeldwebeln Lothar Böhne und Joachim Stricker, sowie Feldwebel Frank Roloff und Hauptmann Horst-Günther Dorau (alle 6. Kompanie). Außerdem gelang dieses Ergebnis Unteroffizier Mike Szczodrowski zum zweiten, den Ehrenvizefeldwebeln Hans Harmening zum dritten, Edgar Franke zum 21. und Karl-Heinz Kutzner zum 22. Mal (alle 3. Kompanie).

Das Ehrenzeichen in Bronze für 25-jährige Zugehörigkeit zum Mindener Bürgerbataillon erhielten Hauptmann Dieter Bruderek (1. Kompanie), Vizefeldwebel Fritz Aßmann  und Hauptmann Dr. Horst Hennig (beide 5. Kompanie). Das Ehrenzeichen in Silber für 40-jährige Treue zum Bataillon wurde an Ehrenfeldwebel Walter Kaiser (2. Kompanie), Ehrenvizefeldwebel Ernst Kaatze (3 Kompanie), Ehrenfeldwebel Joachim von Salzen (Taumboure) und Feldwebel Olaf Zander (Tamboure) verliehen. Und für stolze 50 Jahre im Bataillon ging das Ehrenzeichen in Gold an Ehrenvizefeldwebel Horst Riensche (3. Kompanie), Ehrenvizeoberwachtmeister Uwe Müller (Eskadron), Ehrenfeldwebel Manfred Zalubski (3. Kompanie) und Ehrenvizefeldwebel Harry Berndt (1. Kompanie).

Nun richtet sich der Blick aller Kompanien auf das Freischießen, das vom 6. bis 9. Juli wieder zwischen Rathaus und Dom stattfindet. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

20170608_bat_appell_3