Millimeterentscheidung

Millimeterentscheidung

Millimeterentscheidung 380 285 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Junggesellen gewinnen Vergleichsschießen bei der 2. Kompanie

Dass sie schießen können, hatte ihr Kamerad Pascal Fahrenberg ja bereits beim Freischießen 2012 unter Beweis gestellt, als er sich die Königswürde sicherte. Und mit diesem Wind im Rücken entführte die Junggesellen-Kompanie nun auch den Wanderpokal beim Vergleichsschießen als Gast der 2. Kompanie auf dem Schießstand in Leteln. Ein gutes Omen für das bevorstehende Bataillons-Vergleichsschießen, wenngleich die sportliche Konkurrenz dort wesentlich größer sein wird. Auf jeden Fall sorgten die Youngster dafür, dass es dabei bleibt und bislang keine der beiden Einheiten die Pokalverteidigung gelang. Es war allerdings ein Duell auf Spitz und Knopf, denn erst das dritte Stechen entschied über Sieg oder Platzierung.

Nach dem regulären Wettkampf hatten beide Mannschaften ringgleich gelegen. Das erste Stechschießen (auf nun sogar verdeckte Scheiben) beendeten sie ebenfalls mit der gleichen Ringzahl, auch das zweite. Dann war es zwischen den Spießen beider Einheiten eine Millimeterentscheidung. Während Thorsten Hunger eine gute Sieben erzielte, hatte Ulrich Wesemann für die Junggesellen die Acht soeben noch angekratzt. Leutnant Dirk Henneking freute sich mit den Gästen und übergab ihnen die Trophäe, nicht, ohne aber Schießunteroffizier Vizefeldwebel Wolfgang Lüdecke für den reibungslosen Ablauf des Vergleichsschießens seinen Dank auszusprechen.