Gewehrreinigen der Eisernen Vierten und Bekleidungsappell der Junggesellen Kompanie

13 Jul, 2014

Gewehrreinigen der Eisernen Vierten und Bekleidungsappell der Junggesellen Kompanie lassen Vorfreude auf das Freischießen 2014 aufkommen

m Samstag, den 12. Juli, trafen sich die Kameraden der 4. Kompanie zu ihrem traditionellen Gewehrreinigen auf dem Hof ihres Domizils, dem Sankt-Pauli Kloster. Dieses Jahr gab es eine Prämiere, den die Eiserne Vierte führte die Veranstaltung erstmalig zusammen mit der Junggesellen Kompanie durch, die diese Gelegenheit für ihren Bekleidungsappell nutzten.

In den Mauern des Domizils hatten sich außerdem die Damen der 4. Kompanie zum Zylinderputzen und anschließenden Damenkränzchen getroffen. Insgesamt durften sich die beiden Kompanien über viele Gäste freuen, die sich aus Bataillonskameraden, Kameraden der Bundeswehr und der Patenkompanie Hausberge, Freunden und Bekannten der Kompanien und den umliegenden Anwohnern zusammensetzten.

Dank des herrlichen Wetters und der guten Versorgung durch das Team der Junggesellen im Bierwagen, konnte die Reinigung der Holzgewehre durch die Mitmaschierer der 4. Kompanie sowie die fleißigen Hände der jungen Unteroffiziere in kurzer Zeit durchgeführt werden. Das Ergebnis wurde später durch den Stadtmajor mit seinem Stab begutachtet und abgenommen.

Nach dem erfolgreichen Gewehrreinigen, wechselte das Team im Bierwagen und die Kameraden der 4. Kompanie kümmerten sich um die Bedürfnisse der Gäste. Die Junggesellen Kompanie trat nun zum Bekleidungsappell vor die prüfenden des kleinen Bataillonvorstands. Dank kurzer Durchsicht des Bataillonsbefehls und dem rezitieren der Bekleidungsvorschrift durch den Stadtmajor mussten die Kameraden der Junggesellen Kompanie zur Nachbesserung der Bekleidung wegtreten. Es dauerte nicht lange und die Kameraden standen in befohlener „Schmese“ wieder vor dem Stadtmajor und die Durchsicht konnte beginnen. Jeder der Junggesellen wurde von Kopf bis Fuß begutachtet und kleine Mängel direkt angesprochen. Letztendlich gab es aber keine weiteren Unstimmigkeiten zu der befohlenen Uniformen womit der Bekleidungsappell der Junggesellen erfolgreich durchführt war. Zum Abschluss veranstaltete die 4. Kompanie noch ein kurzes Probe-Exerzieren mit den jungen Unteroffizieren und Sergeanten um die korrekten Abläufe während des Freischiessens zu gewährleisten.

Rückblickend war die Veranstaltung ein voller Erfolg und festigte die Freundschaft aller anwesender Kompanien weiter. Ein großer Dank gilt den Kameraden der Junggesellen Kompanie, welche stets mit vielen, fleißigen Händen geholfen haben, den Mitmaschierern und den Kameraden der 4. Kompanie. Des Weiteren ein Kompliment an die Damen, die für die schöne Dekoration der Tische und des Domizils verantwortlich waren. Ebenfalls bedanken wollen wir uns bei allen, die die Kompanie mit Spenden jedweder Art unterstützt haben.

[srizonfbalbum id=5]

 

[srizonfbalbum id=6]

«
»