Die „Reben“ Sieger beim Vergleichsschießen des MBB

Die „Reben“ Sieger beim Vergleichsschießen des MBB

Die „Reben“ Sieger beim Vergleichsschießen des MBB 800 600 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Das diesjährige Vergleichsschießen des Mindener Bürgerbataillons fand auf dem Schießstand von „Zentrum Stemmer“ statt. Unter Leitung von Schieß-Offizier Lt Wolfgang Lüdecke hatten sich rund 140 Kameraden des Bataillons eingefunden.

Alle neun Einheiten des Mindener Bürgerbataillons nahmen an diesem sportlichen Vergleich teil.

Hierbei ging es nicht nur um das Schießen, sondern auch darum die Kameradschaft innerhalb des Bataillons zu vertiefen. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr, auf 50 m., stehend aufgelegt.
Pro Einheit wurden dabei die 15 besten Schützen für das Mannschaftsergebnis gewertet.
Als beste Einheit erwies sich wieder einmal die 3. Kompanie. Neben der Mannschaftswertung, die um einen großen Wanderpokal des MBB geschossen haben, wurden auch noch die drei besten Einzelschützen mit einem kleineren Pokal ausgezeichnet.

Sieger und Platzierte:

1. Platz 3. Kompanie mit 384 Ring, 2. Platz  2. Kompanie mit 360 Ring und 3. Platz die Eskadron mit ebenfalls 360 Ring. Danach folgten die 5. Kompanie, 6. Kompanie, 4. Kompanie,  1. Kompanie, die Tamboure und die Junggesellen-Kompanie.

Bei den besten Einzelschützen ging es sehr knapp zu. Erst nach einem Stechen standen die Platzierungen fest. 1. Platz EVfw Karl-Heinz Kutzner (3. Kp.), 2. Platz Lt Wolfgang Lüdecke (2. Kp.) und 3. Platz OTL Klaus Piepenbrink (Esk) alle 29 Ring.