Rittmeister Nolte war beim Knobeln zu schlagen

Rittmeister Nolte war beim Knobeln zu schlagen

Rittmeister Nolte war beim Knobeln zu schlagen 380 253 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Erstmals Protokollverlesung durch neuen Schriftführer Kavallerist Thorsten Lohmeier

Den Knobelappell im Februar eröffnete Rittmeister Pecher um 19.45 Uhr und begrüßte dazu 26 Kameraden der Bürger Eskadron sowie die stattliche Anzahl von 10 Kameraden der Patenkompanie.

Das Knobeln begann mit dem Auslosen der Tische und als alle Platz genommen hatten hörte man die Knobelbecher aufschlagen. Die Gespräche während des Knobelns kamen selbstverständlich nicht zu kurz, so dass eine hervorragende Stimmung zu vernehmen war.
Zwischen den 3 Knobelrunden wurden die Pausen genutzt um sich für die nächste Runde mit Kartoffelsalat, Bockwurst und Frikadellen zu stärken.

Nach drei Durchgängen konnte sich Rittmeister Willi Nolte als erstplatzierter durchsetzen, gefolgt von Stabsfeldwebel Stefan Schnittker von der Patenkompanie sowie Leutnant Stefan Mogdanz als Drittplatzierter. Den vierten Platz belegte Vizeoberwachtmeister Klaus Langenkämper.

Die Teilnehmer konnten aus den vielen hervorragenden Preisen aussuchen, die gesponsert wurden vom Kameraden Unteroffizier Bode sowie der Sparkasse Minden-Lübbecke wofür sich der Eskadron Chef bedankte. Ein weiterer Dank für die gute Organisation beim Preisknobeln galt Oberwachtmeister Steding und Unteroffizier Bode.

Stabsfeldwebel Schnitker bedankte sich für die Einladung zum Knobelappell im Namen der Patenkompanie, es wurden auch noch herzliche Grüsse von Rene Müller ehemaliger Kamerad der Patenkompanie ausgerichtet der in der Vergangenheit an zahlreichen Appellen und Veranstaltungen teilnahm.

Der Eskadron Chef kündigte zum nächsten Appell am Donnerstag den 18 März 2010 einen höchst interessanter Vortrag über Afghanistan an, der vom Oberstleutnant der Reserve Frank Preuss gehalten wird.