Junggesellen-Kompanie / Geschichte

Im Buch „Das wehrhafte Minden“ von Dr. Martin Krieg, das 1952 erschien, heißt es auf Seite 76 wörtlich:

„Im Jahre 1749 trat auch wieder eine Junggesellen-Kompanie auf, die es im 17. Jahrhundert schon einmal gegeben hatte. Sie war 50 Mann stark mit drei Oberoffizieren und der üblichen Anzahl Korporale. Unter der Führung des Stadtmajors (Brockmann) marschierte sie mit klingendem Spiel vor der ganzen Bürgerschaft her. Sie hatte ihre besondere Scheibe, Gewinne usw. Die Junggesellen-Kompanie ist wahrscheinlich noch öfter mit ausmarschiert und hat 1762 eine neue Fahne bekommen. Aber sie ist keine ständige Einrichtung geworden…“


Die Junggesellen-Kompanie aus dem Mindener Bürgerbataillon