2. Kompanie / Fahne und Emblem

Die Fahne der 2. Bürgerkompanie

Die neue Fahne der „Twooten“, die am 23. April 2016 in der St. Martinikirche geweiht und im Großen Rathaussaal zu Minden indienstgestellt wurde, ist ganz anders als ihre Vorgänger, auch völlig anders als die Fahnen der anderen Einheiten des Mindener Bürgerbataillons. Wie Dr. Frank Pauli, Historiker in den Reihen der 2. Kompanie und Gestalter der Fahne, umschrieb, sei aus Traditionsgründen Rückgriff auf altpreußische Regimentsfahnen genommen worden. „Im Jahr 1713 legte der König von Preußen und Fürst von Minden, Friedrich Wilhelm I., einheitliche Maße und Motive für Fahnen und Standarten seiner Truppen fest – ein Grundmuster, das sich für etwa 250 Jahre in den deutschen Streitkräften durchsetzen sollte.“ Die altpreußischen Grundsätze wurden in der neuen Fahne der 2. Kompanie umgesetzt. Als Hauptfarben neben den Metallen wurden Weiß und Rot gewählt. „Die Farbe Rot war nach der preußischen Farbenfolge in preußischen Bataillonen stets die Farbe der zweiten Kompanie – selbst die deutsche Bundeswehr folgte in dieser Hinsicht der preußischen Farbfolge.“ Durch die Übernahme der altpreußischen Feldverteilung entstand eine Kreuzform, die genauso an die christlich-abendländische Kultur des Bürgerbataillons erinnert, wie es die gekreuzten Schlüssel des ersten Papstes der Christenheit im Mindener Stadtwappen tun.

Statt der altpreußischen Lorbeerkränze, den Symbolen des Sieges, wurden für die Fahne der 2. Bürgerkompanie Eichenlaubkränze gewählt. „Die Eiche ist ein heimatliches Gewächs, dessen bekannteste Eigenschaft, das harte Holz und das hohe Alter, in besonderer Weise die Stärke der Tradition im Mindener Bürgerbataillon und die Heimatverbundenheit der Westfalen symbolisiert.“ Ebenso wurde das altpreußische Gold in den Kränzen und dem Fransenrand der Fahne ersetzt durch die Metallfarbe Silber. „Sie soll nicht an absolutistische Prachtentfaltung erinnern, sondern – besonders in ihrer Verwendung an Fahnen – als Symbol für Bescheidenheit und sparsames Maßhalten stehen – preußische Werte, die der Fahnenkommission der 2. Kompanie als Tugenden und als überlieferungswürdige Werte durchaus passend für eine Mindener Bürgerkompanie erschienen“, so Dr. Pauli in seinem Festvortrag.

An Symbolen, deren Zahl in der neuen Kompaniefahne auf nur drei beschränkt wurde, kam der Adler des Großen Kurfürsten neu hinzu. Er symbolisiert mit nur einer Figur, in kurzer und knapper Weise, was in der alten Fahne noch mit vielfältigen Symbolen und Jahreszahlen versucht wurde, auszudrücken: Kurfürstliche Verordnung über das Mindener Freischießen, Küren des besten Schützen aus den Reihen der wehrfähigen Bürger, Stiftung der Schießprämie. Der Wappenadler des Großen Kurfürsten ist auf der neuen Fahne auf beiden Seiten in den Ecksiegeln zu finden, was prinzipiell auch den altpreußischen Vorbildern entsprach.

Als neues Symbol erschien weiterhin das Emblem der 2. Kompanie, welches in den 1970er Jahren entworfen wurde. Das Kompanie-Emblem ziert auch die nunmehr gefüllte und verchromte Spitze des Fahnenstocks. Als Symbol der alten Fahne wurde zudem das Mindener Stadtwappen berücksichtigt.


Fahne der 2. Kompanie aus dem Mindener Bürgerbataillon - von hinten
Fahne der 2. Kompanie aus dem Mindener Bürgerbataillon - von vorne
Fahnenstock der 2. Kompanie

Das Kompanie-Emblem

Das Emblem der 2. Bürgerkompanie besteht aus einem Quadrat, das in der Mitte längsgeteilt ist. Die hierdurch entstandenen Felder sind mit den Mindener Farben (rot/weiß) gekennzeichnet. Im rechten Feld ist die arabische 2 unserer Kompanie zu erkennen. Sie spiegelt sich im linken Feld wider. Hierdurch entsteht ein Herz. Dieses weist darauf hin, dass die 2. Kompanie im Herzen von Minden zu Hause ist – sie wird auch Ratskompanie genannt -.

Durch den Degen, der senkrecht zwischen die beiden Zweien gestellt ist, erkennt man deutlich die Silhouette einer Krone, die des Königs des Mindener Freischießens. Diese Krone wird von zwei gekreuzten Gewehren gehalten, die jeweils in ihrer Mündung eine rote und eine weiße Nelke tragen. (Diese Nelken – rot/weiß – sind das traditionelle Symbol der 2. Kompanie und werden von den Kameraden zum Dienstanzug am Revers getragen.)

2. Kompanie aus dem Mindener Bürgerbataillon