Jahreshauptversammlung des Tambourkorps

Jahreshauptversammlung des Tambourkorps

Jahreshauptversammlung des Tambourkorps 380 245 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Das Mindener Freischießen am letzten Juli-Wochenende 2012 sowie die Gewinnung neuer Mitglieder sind die beherrschenden Themen der Jahreshauptversammlung des Mindener Bürger-Tambourkorps im Reduit des Fort C gewesen.

Der demografische Wandel und auch einige Austritte seien die entscheidenden Faktoren für den Mitgliederschwund im Bürger-Tambourkorps, erläuterte Sergeant Patrick Zander die gesunkene Mitgliederzahl. Mit vielerlei Maßnahmen soll diesem Trend entgegengewirkt werden. Am 30. März wird der 24-Jährige Patrick Zander selbst an der Spitze von Mindens ältester Musikvereinigung stehen und dann mit Abstand jüngster Chef einer Einheit des Mindener Bürgerbataillons sein.

Höhepunkt des Jahres mit gewohnt zahlreichen Auftritten im Kreis Minden-Lübbecke war für die Tamboure der Feldwebelwechsel der Junggesellenkompanie des Mindener Bürgerbataillons. Außerdem paddelte das Boot des Tambourkorps als „Trobimmler Drabichen“ überraschend auf Platz 2 des Bataillons-Drachenboot-Cups.  Mit der Kranzniederlegung am Denkmal der „Schlacht bei Minden“, dem traditionellen Schinkenknobeln und dem Weihnachtsmarktbesuch endete das erlebnisreiche Jahr 2011 für das Tambourkorps.

Zum neuen Schriftführer wurde Unteroffizier Stefan Müller gewählt. Für ihr Engagement und 15-jährige Treue zum Tambourkorps erhielten Sergeant David Zander und Vizefeldwebel Eckhard Weichert die Leistungsspange in Gold. Mit der Leistungsspange in Bronze für das fünfjährige Dienstjubiläum wurden Tambour Aaron Gellern sowie die Unteroffiziere Jörg Gellern, Jörg Rudolph und Jens Husmeier ausgezeichnet.

Besonders erfreut zeigte sich Tambourmajor Karl-Emil Zander über eine Spende der E.ON Westfalen Weser. Zusammen mit 100 weiteren Vereinen aus der Region wurde die Jugendarbeit der Tamboure mit dem Projekt „Ideen werden Wirklichkeit – 100 Förderpakete für Vereine in der Region“ unterstützt.

Sergeant Patrick Zander stellte schließlich einen neuen Flyer für eine Förderpatenschaft zum Mindener Bürger-Tambourkorps vor. Mit einer kleinen jährlichen Spende können die Mindener die Jugendarbeit in Deutschlands ältesten Tambourkorps unterstützen.