Jahreshauptversammlung des Bürger-Tambourkorps

Jahreshauptversammlung des Bürger-Tambourkorps

Jahreshauptversammlung des Bürger-Tambourkorps 380 253 Mindener Bürgerbataillon e.V.

Das Mindener Bürger-Tambourkorps freut sich über Zuwachs.

Bei der Jahreshauptversammlung ist mit Christian Hölscher ein neuer Kamerad aufgenommen worden. Er wird den Spielmannszug des Mindener Bürger Bataillons in Zukunft als Flötist unterstützen, seine Ausbildung hatte bereits im vergangenen Jahr begonnen.

Einheitschef Tambourmajor Karl-Emil Zander zog eine positive Bilanz für 2010 und bedankte sich bei allen Kameraden für ihren Einsatz, insbesondere vor und während des Freischießens. Der Tambourmajor lobte insbesondere die hervorragende Kameradschaft innerhalb des Vereines und die erfolgreichen Auftritte. Auch die Übungsabende seien sehr gut besucht gewesen. „Auf die jungen Kameraden ist Verlass“, lobte Zander, der sein letztes Dienstjahr als Einheitschef leistet. Höhepunkt für die Mitglieder wird 2011 eine dreitägige Fahrt nach Berlin im Juli sein.

Schießunteroffizier Jörg Rudolph präsentierte die Jahresergebnisse. 2010 siegte Unteroffizier Jörg Rudolph im Kleinkaliber-Schießen vor Ehrenfeldwebel Joachim von Salzen und Unteroffizier Michael Müller. Die Bataillonsschießspange in Gold erreichte zum 18. Mal Ehrenfeldwebel Joachim von Salzen. Beim Luftgewehrschießen gewann Tambour Christian Römbke vor Unteroffizier Frank Walter, Hannes Tielke und Tambour Aaron Gellern.

Für die langjährige Treue und nachträglich zu ihren 50. Geburtstagen, erhielten die Vizefeldwebel Detlef Tinter und Helmut Schwarze je ein handgearbeitetes Tambourkorps aus Zinn. Feldwebel Olaf Zander dankte den Kameraden Aaron Gellern und Christian Römbke für die wochenlange Gestaltung der neuen Zinn-Tamboure, die in Zukunft wieder regelmäßig als ganz besonderes Andenken verschenkt werden sollen.