Fajitas sorgen für Hochgenuss

Fajitas sorgen für Hochgenuss

Fajitas sorgen für Hochgenuss 380 254 Mindener Bürgerbataillon e.V.

2. Kompanie unternahm im „Enchilada“ eine gelungene „Reise durch Mexiko“

Sie lassen es sich schmecken. Und das mit Genuss. Die Kameraden der 2. Kompanie unternahmen mit ihren Damen und Gästen zum dritten Mal eine „Reise durch Mexiko“. Wieder waren sie zu Gast im „Enchilada“, um dort die Köstlichkeiten aus dem Land der Mayas, Tolteken und Azteken zu probieren. Einmal mehr hatte sich Kompaniefreund Marc Weidl mit seinem „Enchilada“-Team sehr viel Mühe gemacht, um der 2. Kompanie etwas Neues zu präsentieren. Nach einem leckeren Begrüßungs-Cocktail folgte ein mexikanischer Spargel-Salat, der den Gaumen bereits kitzelte und für höchste Anerkennung sorgte.

„Tengo hambre… ¿Se Puede comer aqui?“ (Ich habe Hunger. Kann man hier essen?). Kein Problem: Das „Enchilada“ mit seiner so abwechslungsreichen Speisekarte entführte auf seiner kulinarischen Reise durch die Kochtöpfe und Pfannen Mexikos alle Beteiligten der 2. Kompanie. Sie ließen sich einmal mehr von der Vielfalt dieser phantasievollen, farbenprächtigen Küche begeistern. Egal ob vegetarisch, feurig scharf oder eher mild.

Und wie hieß es seitens der freundlichen Bedienungen: „Wir wollen alles tun, damit Ihr Abend bei uns zu einer Fiesta für Ihre Sinne wird. ¡Que aproveche! Guten Appetit!“ Den hatten alle Gäste der „Twooten“, denn mit ihren Fajitas, die zischend heiß aus der gusseisernen Pfanne kommend, serviert wurden, traf das „Enchilade“ bei der Hauptspeise den Geschmack seiner Gäste. Ob Fajitas pavo mit Truthahnbrustfilet, Fajitas parrilla mit scharf marinierten Streifen vom Roastbeef oder Fajitas tobago mit zarten Streifen vom Hähnchenbrustfilet, Mango und Ananas – jeder bestimmte selbst, mit was er seine warmen Weizentortillas füllt. Dazu standen geriebener Käse, Cole Slaw, verschiedene Dips und bunte Salatstreifen zur Verfügung. Den Ideen eines jeden Gastes waren somit keine Grenzen gesetzt.

Nach diesem hervorragenden Essen war zwar kaum noch Platz für einen Dessert, in Mexiko Postres genannt, doch die anschließend präsentierten Köstlichkeiten wollte sich dann doch niemand entgehen lassen: Serviert wurden unter anderem Churros (Spritzgebäck mit Puderzucker und Zimt) und Chimichanga con helado (süße, gebackene Weizentortilla mit Vanilleeis und Biskuit gefüllt). Mit einem Dank für Speis und Trank ging eine gelungene „Reise durch Mexiko“ zu Ende.