Besondere Leckerbisse vor und im Stadion

Besondere Leckerbisse vor und im Stadion

Besondere Leckerbisse vor und im Stadion 380 265 Mindener Bürgerbataillon e.V.

2. Kompanie besucht in Hannover die „Alten Markthallen“ und sieht einen 3:1-Triumph von „96“ gegen die Bayern

Einmal mehr hat sich die Sportbegeisterung der Kameraden der 2. Kompanie nicht nur durch aktives Engagement beim Drachenbootrennen, Bowling, Laufen oder Schießen bemerkbar gemacht, sie dokumentierte sich auch wieder durch den gemeinsamen Besuch einer Sportveranstaltung. So hat sich die Fahrt zum Fußball-Bundesligaspiel nach Hannover bei der „Twooten“ längst zu einer traditionellen Veranstaltung entwickelt. Sport, Kultur und Kameradschaft bilden eine ideale Mischung für einen unvergessenen Tag. Auch 2011 machten sich daher wieder Kameraden der 2. Kompanie zusammen mit einigen Gästen auf den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt. Der Weg führte sie zunächst traditionell vom Bahnhof über den Kröpcke zu den „Alten Markthallen“, wo man sich die dargebotenen Leckereien an den unterschiedlichsten Gourmetständen schmecken ließ. Anschließend ging es für die Mindener Gruppe in die AWD-Arena. Hatten sich die Kameraden der 2. Kompanie und ihre Gäste in den ersten Jahren jeweils mit torlosem Gekicke zufrieden geben müssen, so waren die Fußball-Begeisterten bei ihren letzten Besuchen stets voll auf ihre Kosten gekommen. Das sollte in diesem Jahr noch einmal getoppt werden. Hausherr Hannover 96 spielte den FC Bayern München nach allen Regeln der Fußballkunst an die Wand, blamierte die Millionen-Kicker von der Isar bis auf die Knochen und ließen die 90 Minuten wie im Flug vergehen. Vier Tore und einen 3:1-Sieg der „96er“ durften die Mindener bestaunen. Besser geht’s nicht. Und daher stand für 2. Kompanie gleich nach dem Schlusspfiff auch schon fest: Wiederholung im Jahr 2012!

Für Trainer Louis van Gaal wurde die Luft beim FC Bayern München immer dünner: Der Rekordmeister hatte bei Hannover 96 seine dritte Niederlage innerhalb von acht Tagen kassiert. Vor 49 000 Zuschauern in der ausverkauften AWD-Arena schossen Mohammed Abdellaoue (16.), Konstantin Rausch (51.) und Sergio Pinto (62.) die Tore für 96. Für die Bayern, die zudem Breno nach einer Unsportlichkeit (73.) durch die Rote Karte verloren, traf lediglich Arjen Robben (55.). Beim „Endspiel in Hannover“ agierte die Mannschaft des zu diesem Zeitpunkt längst unter Druck geratenen Trainers van Gaal erschreckend schwach und hätte schon zur Halbzeit deutlicher hinten liegen müssen. Ohne den gesperrten Bastian Schweinsteiger und den kurzfristig erkrankten Luis Gustavo zeigten die Gäste aus München eine selten einfallslose Vorstellung mit den wieder deutlich zutage tretenden Schwächen in der Abwehrarbeit und im Spielaufbau. Sehr zum Leidwesen einiger junger Bayern-Fans in der Mindener Gruppe, aber zur Freude der überwiegend nicht auf Bayrisch eingestimmten Mehrheit.