Zwischen Reenactorn, Rittern und Rüstungen

11 Okt, 2013

Auch das Mindener Bürger Tambourkorps ist bei der epochenübergreifenden 3. Internationalen Reenactormesse in Minden aufgetreten.

Tausende Besucher strömten Anfang Oktober in das große Ausstellungszelt der Minden Marketing GmbH auf dem Simeonsplatz. Die einen Gäste kamen, um gezielt nach neuen Ausrüstungsgegenständen zu suchen. Andere wollten das Showprogramm und die Fachvorträge genießen oder sich einfach vom bunten Treiben inspirieren lassen. Zahlreiche Händler aus ganz Europa hatten Stände aufgebaut und boten von der Rüstung, über Stoffe, Felle, Accessoires und Dekorationen bis hin zu Schwertern und Bögen alles.

Dabei wurde jedes Feld des modernen Reenactments bedient: von der Steinzeit, über das Mittelalter, Indianer, Samuraikämpfer bis zu den Preußen. Auf der Außenfläche wurden Ritterkämpfe und Katapult-Schießen demonstriert.

Neben einer Menge Walking-Acts und französischen Mittelalter-Musikgruppen sorgten auch die Mindener Tamboure mit ihren preußischen Grenadieruniformen des Regimentes Fredericus Rex für Abwechslung. Die preußischen Traditionsmärsche erklangen weithin hörbar im gesamten Ausstellungszelt und dem Außenbereich.

«
»