Haddenhausen holt Neujahrspokal der Reben

24 Feb, 2017

Traditionell lud die 3. Bürgerkompanie befreundete Kompanien und Vereine zum nunmehr 24. Neujahrs-Pokalschießen in das Schützenhaus Hahlen ein. Seriensieger Schützenverein Haddenhausen lag auch diesmal vorne.

Hauptmann Dr. Dirk von Behren begrüßte die etwa 50 Gäste. Mit einem kurzen Ausblick auf das Freischießen im Juli, bei dem sich „die Reben“ wie immer über die Beteiligung der befreundeten Vereine und Kompanien freuen,  leitete Dr. von Behren in einen geselligen Nachmittag über.

Für einen reibungslosen Ablauf bei der Bewirtung der Gäste sorgten die Ehrenvizefeldwebel Karl-Heinz Kutzner und Ulrich Schulze sowie Schießunteroffizier Kai Amann. Wie gewöhnlich wurde mit einem Kleinkaliber-Gewehr auf eine Distanz von 50 Metern geschossen. Pro Teilnehmer gingen fünf Schuss in die Mannschaftswertung, die sich am Ende aus den besten sechs Einzel-Ergebnissen zusammensetzte.

Die Schützen des SV Haddenhausen gewannen mit 283 Ring zum vierten Mal in Folge gefolgt von der 3. Kompanie des Mindener Bürgerbataillons (263) und der 3. Kompanie aus Barkhausen (260).  Auf den Plätzen vier und fünf folgten die Traditionskompanie Heisterholz (258) und  die 3. Kompanie des Bürgerbataillons Leteln.

Als beste Einzelschützen wurden Stephan Könemann (Haddenhausen, 49 Ring) und Bärbel Sperling (Leteln, 42 Ring) ausgezeichnet. Zusammen mit Schießunteroffizier Kai Amann führte Kompanie-Feldwebel Eugen Gawelczyk die Siegerehrung durch und bedankte sich bei allen Anwesenden für den spannenden und fairen Wettkampf

.

«
»