Eskadron startet mit Sattelputzen in die heiße Phase

04 Jun, 2017

Das Sattelputzen ist immer der erste Termin für die Bürger-Eskadron im Vorfeld des Freischießens. Auch in diesem Jahr hatten die Kameraden wieder den Vorplatz an der Sattelkammer für sich und ihre Gäste hergerichtet, um die besten Putzer zu küren. Praktischerweise sind dann auch im Anschluss gleich alle Sättel blitzesauber für die Ausritte am Freitagnachmittag und Samstagvormittag des Freischießens.

Der Einladung waren neben den Kameraden der Schwadron auch viele Gäste gefolgt. So war der Reiter-Fanfarenzug Höven extra angereist und brachte allen Anwesenden natürlich auch ein Ständchen. Höhepunkt war eine Trommeleinlage des langjährigen Eskadronchefs Rittmeister Willi Nolte, die in den kommenden Jahren ihresgleichen suchen wird. Außerdem waren u.a. noch Abordnungen der Lübbecker Artillerie von 1844, der Petershäger Eskadron , der Hahler Kranzreiter und der Bundewehr anwesend.

In diesem Jahr kürte die Jury um Eskadronchef Dieter Thäsler den Kavalleristen Ken-Jack Krüger und Rente Backhus vom Reiter-Fanfarenzug Höven zu den besten Putzern. Ein bisschen Zusatzflüssigkeit wurde beiden in Form eine Flasche überreicht, damit ihre Kehlen nicht austrockneten.

Ein besonderes Geschenk bekam die Eskadron von einem ihrer Kameraden überreicht: Vizeoberwachtmeister Hartmut Mordt hatte das Einheits-Logo in eine Baumscheibe geschnitzt und dann handbemalt. Ein echter Hingucker! Herzlichen Dank!
«
»